Familie bei einer Gartenparty
© adobeStock/Halfpoint

Der Sommer ist da und endlich dürfen auch wieder Gartenpartys in kleinem Rahmen gefeiert werden. Damit die Feier unter freiem Himmel zum vollen Erfolg wird, sind einige Punkte bei der Planung zu berücksichtigen. Wir von Party Helden aus Hamburg geben dir wichtige Tipps an die Hand, damit das Fest garantiert gelingt.

Der Garten – viele Orte, viele Anlässe

Der eigene Garten ist der ideale Platz für eine unvergessliche Feier mit Freunden. Bei der Idee Gartenparty denkst du allerdings als erstes an den Balkon deiner Stadtwohnung in Hamburg und schüttelst den Kopf? Das muss nicht das Ende des Gedankenspiels sein. Wenn du keinen eigenen Garten besitzt, stehen dir stattdessen zahlreiche Biergärten, Parks, Grillplätze in der Natur oder der Strand für deine Party zur Verfügung. Entscheide dich zwischen dem eigenen Garten oder einer anderen tollen Location für dein Event anlässlich:

  • Geburtstag
  • Jubiläum
  • Hochzeit
  • Taufe
  • Babyparty
  • Kindergeburtstag
  • Firmenfeier
  • Abschiedsfest
  • oder einfach nur so, weil das Leben schön ist.

Motto, Deko, Fingerfood – mach aus deiner Party etwas Besonderes

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, deine Gartenparty individuell zu gestalten. Veranstalte eine Mottoparty und lade deine Gäste ein, mit dir in Kostümen und im Ambiente der 1920er-Jahre oder im Flower-Power der 70er zu feiern. Auch eine bestimmte Farbpalette bietet sich als Motto an. Klassiker wie Black & White oder Blau & Weiß, das für maritime Kostüme in Hamburg beliebt ist, bieten Spielraum für Interpretationen von lässig bis schick. Lass ebenso bei der Dekoration deiner Kreativität freien Lauf. Wenn du dich für ein Thema oder eine Farbe entschieden hast, dann wähle anschließend aus den vielen Deko-Optionen:

    • Tischdeko (Servietten, Tischkarten, Geschirr)
    • Ballons (Luftballons, Heliumballons, Motivballons)
    • Girlanden & Lampions
    • Partyhütchen, Masken etc.

Bei der Wahl des Essens und der Getränke sowie des Mobiliars solltest du unbedingt deine Gäste im Blick behalten. Lädst du junge Leute und Familien ein, sind vermutlich alle glücklich mit Picknickdecke oder Bierzeltgarnitur in Verbindung mit Fingerfood, Speisen vom Grill und Salatbuffet. Für aufwendigere Menüs bei besonderen Anlässen und für ältere Gäste sind jedoch eher etwas stabilere Tische und Stühle empfehlenswerter. Triff hier eine Entscheidung, die sich gut vorbereiten und an der geplanten Location gut umsetzen lässt.

Weitere Tipps für eine gelungene Gartenparty

Familie und Freunde beim Tanzen auf einer Gartenparty
© adobeStock/Gorodenkoff

Auch wenn die Sommerabende lange hell sind, empfehlen wir, das Fest lieber etwas früher am Tag zu starten. Je früher die Feier beginnt, desto länger könnt ihr die Sonne, die Wärme und die gemeinsame Zeit genießen. Tagsüber solltest du für ausreichend Sonnenschutz in Form von Sonnenschirmen oder Pavillons sorgen. Diese kannst du auch direkt in deine Dekoration einbeziehen, denn sie eignen sich super zur Befestigung von Girlanden, Luftballons oder Lampions. Zu späterer Stunde kannst du Feuerkörbe oder Heizstrahler aufstellen, um eine gemütliche Atmosphäre zu erschaffen.

Für die richtige Partystimmung brauchst du zudem Musik. Im eigenen Garten kannst du die großen Lautsprecher installieren und verkabeln, für die Feier im Park oder Wald tut es auch die Bluetooth-Box. Dem Gedanken, welche Playlist du wählst oder wer dein DJ sein soll, solltest du ein bisschen mehr Zeit einräumen. Immerhin steht und fällt mit der Musik oftmals die Stimmungslage auf der Feier.

Wenn du diese Tipps beachtest und die Rahmenbedingung deiner Location sowie die Interessen und Wünsche deiner Gäste bei der Planung berücksichtigst, steht einem unvergesslichen Fest nichts mehr im Wege. Für die notwendigen Partyartikel in Hamburg komm doch einfach bei den Party Helden vorbei!