Die Schwangerschaft ist in vollem Gange und die werdende Mutter freut sich auf den Nachwuchs. Wie wäre es, diese Freude mit ihr zu teilen, bei einer Party nur für sie und ihr Baby? Mit einer Babyparty kannst du deine schwangere Freundin überraschen oder sie selbst als werdende Mama organisieren, um all deine besten Freundinnen vor der Geburt noch einmal zusammenzutrommeln. Diese fünf Tipps von uns, den Party Helden, helfen dir dabei, die perfekte Babyparty zu starten!

1. Wunschgäste & Planung

Damit jeder Gast sich den Termin auch freihält, solltest du die Party mindestens zwei Monate im Voraus planen. Das bedeutet, die Einladungen an die Freundinnen oder Freunde früh zu verschicken. Für einen ganz besonderen Tag kannst du deine beste Freundin sogar mit einer Babyparty überraschen! Dabei solltest du allerdings nur Personen einladen, von denen du sicher bist, dass die werdende Mutter sie gerne um sich hat. Falls du die Feier als Schwangere selbst organisierst, solltest du dir vorsichtshalber ein paar deiner Freundinnen zur Unterstützung dazu holen, damit du dich nicht verausgabst.

Frauen bei der schön dekorierten Babyparty, mit Luftballons und Partydeko in Hamburg
© adobeStock/Jacob Lund

2. Perfekte Häppchen & prickelnde Getränke

Was wäre eine Party ohne ein gemeinsames Essen? Während deiner Schwangerschaft hast du vermutlich aus verschiedenen Gründen entschieden, bestimmte Lebensmittel aus deinem Alltag zu streichen. Schreibe eine Liste mit all jenen Speisen, auf die du verzichten möchtest und überlege dir einfache Gerichte, die allen Gästen schmecken werden. Bedenke, dass du vermutlich Gäste mit besonderen Wünschen eingeladen hast und stelle sicher, dass du zum Beispiel vegetarische oder auch laktosefreie Optionen anbieten kannst – zur Not erfragst du bei deinen Gästen deren Vorlieben. Wähle Getränke, die du gerne trinkst oder die farblich mit dem Motto übereinstimmen. Biete sowohl alkoholhaltige als auch alkoholfreie Varianten an.

3. Traumgeschenke

Du hast vermutlich eine klare Vorstellung davon, was du und dein Nachwuchs gut brauchen könnten. Das bedeutet aber nicht, dass alle deine Gäste das auch wissen. Solltest du die Babyparty für deine beste Freundin organisieren, wäre eine Wunschliste eine sinnvolle Idee. Sammle alle Wünsche auf einer Liste, zu der alle Gäste Zugang haben. Suche Geschenke aus allen Preiskategorien zusammen, sodass für jeden Gast das Passende dabei ist. Damit auch alle beteiligten Personen daran denken, kannst du schon in der Einladung darauf hinweisen, was geschenkt werden kann.

4. Unterhaltsame Spiele

Egal, ob Lätzchen, Strampler oder deinen Bauch bemalen, Spiele sind auf einer Babyparty erwünscht. Diese können helfen, die Partygäste wieder aufzulockern oder die Männer in der Runde zu beschäftigen. Klassische Spiele wären zum Beispiel das Raten des genauen Geburtstermins oder des Bauchumfanges. Beliebt sind aber auch Windelbotschaften – alle Gäste schreiben nette Worte auf die Rückseite der Babywindel, sodass Mama und Papa beim Wechseln der Windeln auch etwas Schönes vorfinden. Besonders empfehlenswert für Babypartys mit einer Mehrzahl von werdenden Müttern, oder Gästen ohne Kinder, ist die Baby-Version von „Stadt, Land, Fluss“. Gespielt wird nur mit baby- oder kinderbezogenen Kategorien, wie Kinderlieder, Kinderspielzeuge oder Kinderkrankheiten.

Luftballons und Dekoartikel für die Babyparty in Hamburg
© adobeStock/oksana_bondar

5. Dekoration

Ohne Dekoration geht es auch bei Babypartys nicht. Möglicherweise hast du dich entschieden, ganz in blauer oder rosa Farbe zu feiern, vielleicht bevorzugst du aber auch etwas neutrales. Mach dir Gedanken, wie deine Veranstaltung aussehen soll und besorge dementsprechend die richtigen Dekorationselemente. Mit der passenden Deko kommt die Party erst richtig in Schwung – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ob Luftballons, Konfetti, Servietten oder Girlanden, wir von den Party Helden haben genau das Richtige und unterstützen dich gerne bei deiner Babyparty!